Derzeitige Mitarbeiter

Suche


Dipl.-Ing. Klaus Löhe

Telefon: 09131 / 85-27132
Fax: 09131 / 85-28715
E-Mail: klaus.loehe@fau.de
Raum: 03.299

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

  • Fahrdynamikregelung, insbesondere Vertikaldynamik
  • Fahrbahngüteschätzung
  • fahrbahnadaptive Regelung von aktiven Fahrwerken und Wankstabilisatoren

Werdegang

2003 Abitur am Hardenberg-Gymnasium Fürth
2004-2011 Studium Mechatronik FAU Erlangen-Nürnberg
seit 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Regelungstechnik, FAU Erlangen-Nürnberg

Publikationen

  • Löhe, K.; Zehelein, Th.; Roppenecker, G.
    Fahrbahngüteschätzung mittels autoregressiver Filterung am Zweiachs-Fahrzeug
    at – Automatisierungstechnik, Volume 64, Issue 5, 2016, S. 355–364
  • Löhe, K.; Zehelein, Th.; Roppenecker, G.
    Modellierung und Parametrierung stochastischer Fahrbahnunebenheiten mit Hub-, Wank-, Nick-, und Verspannanteil
    VDI-Berichte Nr. 2241 (15. Internationale VDI-Tagung: Reifen-Fahrwerk-Fahrbahn 2015), VDI-Verlag GmbH, Düsseldorf 2015, S. 259-274
  • Löhe, K.; Zehelein, Th.; Roppenecker, G.
    Ein modulares Konzept zur Fahrbahngüteschätzung und Kalman-Filter-Adaption mittels autoregressiver Filterung
    VDI-Berichte Nr. 2233 (VDI-Tagung: Auf dem Weg zum automatischen Fahren - AUTOREG 2015), VDI-Verlag GmbH, Düsseldorf 2015, S. 217-229.
  • Löhe, K.
    Konzepte zur Regelung eines aktiven Fahrwerks unter Beibehaltung der Aktordynamik
    Methoden und Anwendungen der Regelungstechnik" (Erlangen-Münchener Workshops 2013 und 2014), Shaker Verlag, Aachen 2015, S. 15-29
  • Löhe, K.; Fischer, F.; Roppenecker, G.
    Modellbasierter Steuerungsentwurf für die Vertikaldynamik eines Fahrzeugs mit aktiver Federung
    VDI-Berichte Nr. 2196 (VDI-Tagung: Steuerung und Regelung von Fahrzeugen und Motoren - AUTOREG 2013), VDI-Verlag GmbH, Düsseldorf 2013, S. 445-450

Offene Arbeiten

Zur Zeit sind keine Arbeiten zu vergeben.

Laufende und abgeschlossene Arbeiten

  • Adaptive Regelung eines aktiven Fahrwerks für stochastische und einmalige Störungen (MA)
  • Entwurf unterschiedlicher Konzepte zur Fahrbahngüteschätzung (MA)
  • Erweiterung eines Steuerungs- und Regelungskonzeptes für ein Fahrzeug mit aktivem Fahrwerk um Nick-, Hub- und Verspanntechnik (BA)
  • Erweiterung und Erprobung des Simulationsmodells eines vollaktiven Fahrzeugs um Fahrbahnanregungen (BA)
  • Fahrbahngüteschätzung und Regleranpassung für die Wankstabilisierung (MA)
  • Fehlerdetektion und automatische Rekonfiguration für ein aktiv gefedertes Fahrzeug (BA)
  • Inbetriebnahme und Untersuchung der Auswirkung direkter Kraftmessung an einer vollaktiven Radaufhängung (BA)
  • Isolieren von Einzelhindernissen aus dem Unebenheitsverlauf der Fahrbahn bei der Fahrbahngüteschätzung (BA)
  • Konzeptionierung eines Versuchshängers für die Fahrbahngüteschätzung (PA)
  • Optimale Regelung eines aktiven Fahrwerks (MA)
  • Optimale Regelung eines aktiven Fahrwerks unter Berücksichtigung der Stellbegrenzungen mittels MPC (MA)
  • Reglerentwurf für ein Fahrzeug mit aktivem Fahrwerk (BA)
  • Robuste Kalman-Filterung und Fahrwerksregelung an einem Einachsfahrzeug mit nichtlinearer Bauteilcharakteristik (MA)
  • Umsetzung eines Konzepts zur Fahrbahngüteschätzung und Fahrwerksregelung am Viertelfahrzeug-Prüfstand (MA)
  • Untersuchung des Störverhaltens beobachterbasierter Zustandsregelungen (BA)
  • Vorsteuerungsentwurf für die aktive Federung eines Fahrzeugs und Auswirkungsanalyse des verbleibenden Freiheitsgrades auf das Eigenlenkverhalten (BA)